RUHESTAND DR. OSSENDORF

Dr. Ossendorf tritt zum 30.06.2016 nach Jahrzehnten hausärztlicher Tätigkeit in Osterfeld in den wohlverdienten Ruhestand ein, sein Praxisteil wird durch Sebastian Griesau weitergeführt.

Hierdurch ändert sich für die bestehenden Patienten nichts, Terminvergabe, Rezeptausstellungen, Blutenthnahmen etc. erfolgen weiter wie gewohnt.

TERMINVEREINBARUNG

  • Grundsätzlich ist für jeden Arztkontakt eine Terminvereinbarung erforderlich
  • Bei akuten Erkrankungen ist eine Vorstellung in der Akutsprechstunde möglich, hierfür gibt es im Tagesverlauf mehrere Akutsprechzeiten sowohl im Vormittags- als auch im Nachmittagsbereich
  • Um eine telefonische Anmeldung zur Akutsprechstunde wird dringend gebeten, diese sollte frühestmöglich ab 7.30 Uhr am Standort Osterfeld bzw. 8.00 Uhr am Standort Bottrop erfolgen, bei unangemeldetem Erscheinen bitten wir um Verständnis, dass angemeldete Patienten sowie Terminpatienten grundsätzlich bevorzugt behandelt werden, hierdurch kann es zu langen Wartezeiten kommen.
  • Wir bitten um Verständnis, dass im Rahmen der Akutsprechstunde eine Arztwahl nur eingeschränkt möglich ist, der generell behandelnde Arzt bleibt hiervon natürlich unberührt. Soweit organisatorisch möglich, werden Arztwünsche natürlich auch im Rahmen der Akutsprechstunde berücksichtigt. 

APPARATIVE UNTERSUCHUNGEN

  • Wir möchten darauf hinweisen, dass vor apparativen Untersuchungen die Notwendigkeit der Untersuchung durch einen Arzt festgestellt werden muss, daher ist vor Vereinbarung eines Termins insbesondere zu folgenden Untersuchungen ein Arztkontakt notwendig
  • Ultraschall des Bauches und der Schilddrüse
  • EKG und Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsprüfung •Blutentnahme (mit Ausnahme des Labor Komplettchecks)
  • Hiervon ausgenommen sind selbstverständlich notwendige Routinekontrollen bei chronisch kranken Patienten (z.B. DMP) sowie die gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen (z.B. „Gesundheitsuntersuchung“)

ARZNEIMITTEL RABATTVERTRÄGE / „AUT IDEM KREUZ“

  • Viele Patienten bekommen von der Apotheke ständig wechselnde Medikamentenpackungen (anderer Hersteller) obwohl sie schon lange das gleiche Medikament einnehmen. Der Grund hierfür sind Rabattverträge der Krankenkassen mit den Arzneimittelherstellern, leider ändern sich diese Verträge sehr häufig
  • Die Apotheke ist verpflichtet, die entsprechend rabattierten Medikamente abzugeben.
  • Leider ist auch für uns nicht immer vorhersehbar, von welchem Hersteller die Apotheke ein Medikament abgegeben muss
  • Eine Festlegung auf ein bestimmtes Präparat durch Verordnung unsererseits („aut-idem Kreuz“) ist im Regelfall nicht möglich, wir bitten um Ihr Verständnis
  • Ggf. kann durch den Apotheker gegen eine Zuzahlung ein Austausch des Präparates vorgenommen werden, ob dies möglich ist besprechen Sie bitte im Einzelfall in Ihrer Apotheke

HAUSARZTZENTRIERTE VERSORGUNG

  • Im Rahmen des Hausarztmodells ist Ihr Hausarzt erster Ansprechpartner bei allen medizinischen Problemen, Vorteile sind unter anderem
  • Ihr Hausarzt behält den Überblick über alle Medikamente und sonstigen Therapien
  • Fachärzte erhalten alle notwendigen Informationen vom Hausarzt •Unnötige Untersuchungen werden vermieden
  • Wir helfen Ihnen schnell den notwendigen Spezialisten zu finden
  • Nach Vereinbarung sind für Berufstätige auch Termine am frühen Abend möglich
  • Durch Ihre Einschreibung unterstützen Sie, dass auch in Zukunft Ihr Hausarzt für Sie da ist Unsere Mitarbeiterinnen und Ärzte beraten Sie gerne weitergehend

LABOR KOMPLETTCHECK

  • Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung (alle 2 Jahre ab dem 35ten Lebensjahr möglich) übernnehmen die Krankenkassen nur die Bestimmung des Gesamtcholesterins und des Blutzuckers
  • Wir bieten unseren Patienten gegen einen Kostenbeitrag von 10 Euro einen Labor-Komplettcheck, dieser enthält
  • Bestimmung des Fettprofils
  • Bestimmung der Schilddrüsenfunktion
  • Bestimmung der Leberwerte
  • Bestimmung der Nierenwerte sowie der Blutsalze
  • Eisenspiegel
  • Blutbild
  • Der Laborkomplettcheck kann auch ohne gleichzeitige Durchführung der Gesundheitsuntersuchung in Anspruch genommen werden

REVIERPARKPRAXIS AB 01.01.2015

Ab dem 01.01.2015 haben die Hausärztliche Gemeinschaftspraxis und die Praxis Dr. Ketteler / Dr. Weinforth in Bottrop zur Revierparkpraxis fusioniert. Dr. Ketteler ist zum 31.12.2014 aus Altersgründen ausgeschieden. Die Öffnungszeiten beider Standorte bleiben unverändert, auch die Zuordnung der behandelnden Ärzte ändert sich durch die Praxisfusion nicht. Zukünftig können Patienten des Bottroper Standortes in der Mittagszeit den Standort Osterfeld zur Ausstellung von Rezepten etc. nutzen da hier durchgehende Öffnungszeiten angeboten werden. Am Bottroper Standort werden in Zukunft durch eine Änderung des Computersystems einige Formulare (Überweisungen, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen etc.) anders aussehen, zudem wird auch in Bottrop ein Terminsystem eingeführt.

GRIPPE- IMPFUNG

AB SOFORT FÜHREN WIR DIE GRIPPE-IMPFUNG 2014/2015 DURCH

die Grippeimpfung sollten durchführen lassen:

  • alle Menschen über 60 Jahre
  • chronisch Kranke (Diabetiker, Asthma- und COPD-Patienten, Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen usw.)
  • Menschen, die beruflich sehr viele und enge Kontakte zu andern Menschen haben (Lehrer, Kindergärtnerinnen, Busfahrer usw.)
  • zur Aufklärung über Nutzen und Risiken/Nebenwirkungen der Impfungen haben wir in den Wartebereichen und am Empfang Informationsblätter ausgelegt, die Sie bitte lesen möchten; haben Sie nach dem Lesen gezielte Fragen, sprechen Sie bitte Ihren Arzt an
  • die Impfung ist für Sie kostenlos
  • bitte lassen Sie bei der Gelegenheit Ihren Impfpass prüfen; weitere nötige oder sinnvolle Impfungen können evtl. gleichzeitig durchgeführt werden (z.B. Impfung gegen Lungenentzündungs-Erreger)

Ihr Praxisteam: Dr. S. Becker, D. Kulpa, Dr. W. Ossendorf, Sebastian Griesau Jessica Zeller, Katja Heib, Sabine Ernemann, Nicole Bennewies, Pinar Akgün, Hatice Bicer


ARTIKEL ZUM HAUSÄRZTEMANGEL

Heute ist ein interessanter Artikel zum absehbaren Hausärztemangel in der Oberhausener WAZ erschienen. Die Zukunft unserer Praxis ist übrigens gesichert so dass unsere Patienten nicht betroffen sein werden.

PRAXIS INFO AKTUELL 07.04.2014

Aggrenox nicht mehr auf Kassenrezept

Das Medikament Aggrenox (Kombination aus ASS und Dipyridamol) und alle Generika sind seit dem 01.04.2014 nicht mehr zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse verschreibbar.

Grund hierfür ist ein Beschluss des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Das Institut konnte keinen Beleg für einen Nutzen der Kombination aus ASS und Dipyridamol gegenüber der alleinigen Therapie mit ASS oder Clopidogrel finden.

Vielmehr scheinen in der Langzeitanwendung Nebenwirkungen zu überwiegen.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass wir Aggrenox ab sofort nicht mehr auf Kassenrezepten verordnen.


Anschrift Osterfeld

Bottroper Str. 244
46117 Oberhausen

Tel. 0 20 8 - 89 09 30

Öffnungszeiten Osterfeld

Montag 07.30 - 18.00 Uhr
Dienstag 07.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch 07.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag 07.30 - 18.00 Uhr
Freitag 07.30 - 13.00 Uhr

Anschrift Bottrop

Am Quellenbusch 105
46242 Bottrop

Tel. 0 20 41 - 67 012

Öffnungszeiten Bottrop

Montag 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
  15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Dienstag 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
  15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Mittwoch 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
  15.00 Uhr - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 Uhr - 12.30 Uhr